Czech Travelogue
23
Health zone ~ Gesundheitszone
They still keep in touch as adults –
that’s really nice of them.
Do they still come to the spa?
They do, but not always to treat the
illness they had before. When you
start treatment early enough, and
we begin with children from one
and a half years old, you eliminate
many problems.
What kinds of problems for
example?
For instance atopic eczema can
disappear completely during
childhood. It requires skin treatment
which is also one of the areas in
which Luhačovice specialises.However
illnesses affecting the bronchi and
lungs are our main focus and this
accounts for 90% of patients…
Do these complaints affect
such young children?
They do affect them and they can
be successfully diagnosed. Atopic
Kinder, die kränker waren und mit
denen ich wiederholt in Kontakt war.
Nun, wo sie erwachsen sind, neh-
men sie gern Kontakt mit mir auf.
Das ist nett von ihnen, nicht wahr?
Kommen sie auch weiterhin
zur|Kur?
Bestimmt, aber nicht unbedingt we-
gen ihren früheren Krankheiten.
Wenn man rechtzeitig mit der Heilung
beginnt – immerhin heilen wir hier ja
schon Kinder ab 1,5 Jahren – dann
können sie viele Probleme loswerden.
Welcherart zum Beispiel?
Zum Beispiel kann das atopische Ek-
zem in der Kindheit völlig ver-
schwinden. Diese fällt unter die
Hautkrankheiten und ist somit eine
der Indikationen von Bad
Luhačovice. Dennoch stehen Erkran-
kungen der Atemwege und der
Lungen an erster Stelle, von diesen
Patienten haben wir 90%...
die aufgezählten Leiden
betreffen schon so kleine
Kinder?
Ja und sie lassen sich auch diagnosti-
zieren. Das atopische Ekzem bricht
häufig schon im Säuglingsalter aus,
Bronchialasthma wird in 50% der
Fälle schon bei Kindern bis drei Jahre
Alter erkannt. Auch weitere Be-
schwerden beginnen schon im frü-
hen Kindesalter, schon deshalb ist es
sinnvoll, die Kinder bei uns so früh
zu heilen. Noch unlängst durften wir
erst Patienten ab Fünf zur Kur an-
nehmen, dabei ist die Behandlung
äußerst schonend. Zu den Indikatio-
nen von Luhačovice gehören auch
onkologische Erkrankungen und Er-
krankungen des Verdauungstrakts,
außerdem behandeln wir auch Obe-
sität. Kein Wunder – die Zunahme
fettleibiger Kinder in der Population
ist wirklich alarmierend.
Gilt die Regel – je früher man
mit der Behandlung beginnt,
desto größer sind die Chancen
auf ihre Gesundung?
Ja, die Erfahrungen der Eltern und
Pädiater unserer Patienten bestätigen
dies. Wenn man dem Kind im Baby-
alter oder ggf. im Vorschulalter ent-
sprechende Aufmerksamkeit widmet,
dann ist es im Schulalter weniger
krank und fehlte daher auch weniger
beim Unterricht. Dies gilt sogar bei
Kindern, die aus dem Risikomilieu
von Industriestädten kommen. Aus-
ländische Kinderpatienten kommen
immer in Begleitung ihrer Eltern ins
Bad, die dann mit ihnen zusammen
die Anwendungen absolvieren und
sich so gleich mitkurieren lassen.
Sie sprachen gerade vom
Einfluss der Umwelt. Ist dies für
die Krankheiten, die Sie heilen,
von größerer Bedeutung, als
genetische Veranlagung?
Beides – Umwelt und Genetik sind
von grundsätzlicher Bedeutung.
Was man genetisch erbt, ist die
Grundvoraussetzung, wenn man
sich dann noch überwiegend in Risi-
komilieu mit Industrieabgasen und
Staub aufhält, wächst auch die
Wahrscheinlichkeit, dass die Erkran-
kung im Kinderalter ausbricht. Die
Umwelt hat ganz sicher Einfluss auf
die Expression der Krankheit. Leider
gibt es weltweit viele, viele Indus-
triegebiete, in denen verschiedens-
ten Studien zufolge in erhöhtem
Masse Asthma vorkommt. Bezeich-
nend ist, dass Studien aus Ländern
der dritten Welt beweisen, dass
Asthma unter Menschen, die in Ur-
waldgebieten und in sehr primitiven
Bad Luhačovice ist die erste Chance, wieder
zu Atem zu kommen
Das sei so leicht, wie zu atmen, sagt man mitunter etwas
gedankenlos. Dr. med. Jana Rydlová, die Chefärztin der
Kindersanatorien der Gesellschaft Lázně Luhačovice, a. s.
sieht das mit dem leichten Atmen etwas anders. Tagtäglich
hat sie mit Kindern zu tun, die unter Erkrankungen der
Atemwege leiden. Sie und die Kurmittel von Luhačovice
sind jedoch wie geschaffen dafür.